Bitcoin imitiert die Wall Street und klettert über 10.800 USD, während sich Altcoins freuen (Market Watch)

Bitcoin ist den Preiserhöhungen an der Wall Street gefolgt und springt um 1% auf rund 10.800 USD. Ethereum steigt um über 360 USD, während Cardano wieder unter den Top 10 ist.

Trotz eines kurzen Rückgangs auf 10.660 USD hat Bitcoin Profit seit gestern leicht an Wert gewonnen und handelt über 10.800 USD. Gleichzeitig ist Ethereum um etwa 2% auf über 360 USD gestiegen, während bei Altcoins mit niedrigerer und mittlerer Obergrenze eine höhere Volatilität erkennbar ist.

Bitcoin über 10.800 US-Dollar

Nach einem erfolglosen Versuch, gestern 10.800 Dollar zu erobern, ging Bitcoin nach Süden und erreichte einen Tiefpunkt von etwa 10.660 Dollar. Die Bullen haben jedoch den kurzen Preisverfall abgefangen und keine weiteren Rückgänge zugelassen.

Im Gegenteil, BTC begann wieder zu beschleunigen und erreichte sein Intraday-Hoch von 10.850 USD (bei Binance). Obwohl der Vermögenswert leicht zurückgegangen ist, ist er auf einer 24-Stunden-Skala immer noch um 1% gestiegen und bewegt sich um 10.800 USD.

Aus technischer Sicht muss Bitcoin den ersten Widerstand bei 10.840 USD überwinden, bevor es bei 11.000 USD auf das psychologische Niveau zusteuert. Alternativ könnte sich die primäre Kryptowährung auf 10.680 USD und 10.570 USD als Unterstützung für den Fall einer Preisaufschlüsselung stützen.

Der Anstieg von Bitcoin scheint eine Korrelation mit dem US-Aktienmarkt zu sein. Der S & P 500, der Nasdaq Composite und der Dow Jones Industrial Average schlossen die gestrige Handelssitzung mit einem Plus von etwa 1%.

Ethereum steigt über $ 360, Cardano zurück zu den Top 10

Ethereum ist nach einem Sprung von fast 2% endlich über 360 USD gestiegen. Ripple und Bitcoin Cash verzeichneten geringfügige Gewinne und liegen ungefähr auf dem gleichen Niveau wie gestern – 0,241 USD bzw. 228 USD.

Der beeindruckendste Darsteller unter den Top Ten ist Cardano. Mit einem Anstieg um 5% auf über 0,10 USD hat ADA Crypto.com Coin um den begehrten 10. Platz übertroffen.

Monero ist die einzige Top-20-Münze, die einen zweistelligen Prozentsatz erreicht hat. XMR ist um 12% gestiegen und notiert bei 110 USD. Auf wöchentlicher Ebene ist Monero um 25% gestiegen.

Weitere zweistellige Preiserhöhungen sind auf Altcoins mit niedrigerer und mittlerer Obergrenze zurückzuführen. DigiByte führt mit einem Anstieg von 16%, Maker (13%), Zcash (11%), Swipe (11%), DFI.Money (11%), Algorand (10,5%) und Zilliqa (10%) folgen.

Auf der anderen Seite hat The Midas Touch Gold den höchsten Wert seit gestern verloren – 15%. Es folgen THETA (-7%), Hyperion (-6,5%), Energy Web Token (-5,5%) und Uniswap (-4,5%).

Les traders de crypto japonais abandonnent XRP et MONA pour Bitcoin

La plupart des traders de crypto japonais abandonnent peut-être complètement les altcoins.

La grande majorité des traders de crypto japonais qui ont commencé à entrer sur le marché au cours de l’année dernière peuvent investir uniquement dans Bitcoin

Selon les données publiées le 19 août par la Japan Virtual and Crypto Assets Exchange Association (JVCEA), la domination de Bitcoin Era par rapport aux altcoins sur le marché japonais a atteint plus de 87% en avril. Aucun autre jeton ne représentait plus de 6% du volume mensuel échangé. Au cours du même mois, le nombre de comptes actifs pour le trading de crypto au comptant au Japon a augmenté de 13987, un niveau record à l’époque.

«Il semble que l’intérêt général des investisseurs japonais pour les altcoins ait diminué au fil du temps par rapport à leurs intérêts dans Bitcoin», a déclaré Yuya Hasegawa, analyste de marché à la banque de crypto-échange basée au Japon.

«Compte tenu de la croissance du nombre de comptes actifs, la grande majorité des nouveaux acteurs du marché japonais, en particulier depuis l’été dernier, ne seront probablement intéressés que par Bitcoin.»

L’analyse de Hasegawa indique que XRP était l’un des plus gros perdants parmi les traders de crypto japonais. L’altcoin représentait autrefois environ 40% de la valeur marchande mensuelle sur le marché japonais de la cryptographie, mais ce nombre est tombé à près de 5% en avril. Bitcoin ( BTC ) a également brièvement perdu du terrain face à MonaCoin ( MONA ) en février, mais a retrouvé sa domination après les premiers stades de la pandémie en mars.

La domination de Bitcoin dans le monde n’a pas dépassé 70% depuis le premier trimestre 2017 selon les données de CoinMarketCap. Au moment d’écrire ces lignes, la pièce représente environ 58% de la capitalisation crypto combinée de 373,6 milliards de dollars, son point le plus bas en 12 mois.

ECCO L’INTERVALLO DI TRADING CRUCIALE CHE DETERMINERÀ LE PROSPETTIVE MACRO DI BITCOIN

  • Bitcoin è stato colto in una fase di consolidamento, ma ora sta mostrando alcuni segni di debolezza
  • La criptovaluta sta attualmente spingendo verso il basso verso il suo supporto chiave nella regione a metà degli 11.000 dollari, mentre i suoi tori vacillano.
  • Attualmente esiste una vasta gamma di trading che gli analisti stanno osservando da vicino
  • Quale dei limiti della gamma che il crypto rompe sopra o sotto, per primo, offrirà probabilmente una visione significativa del suo trend a breve termine
  • Alcuni rispettabili trader si stanno anche attrezzando per accorciare la parte superiore di questo intervallo di trading
  • Questo è un segno che si aspettano che sia insormontabile a breve termine

La Bitcoin e il mercato aggregato delle criptovalute ha faticato a mantenere lo slancio visto nelle ultime settimane.

Per BTC, il suo rally di più settimane ha iniziato a rallentare la scorsa settimana, quando ha visto un forte aumento a 12.000 dollari, prima di affrontare un rifiuto che l’ha fatto scendere a 11.000 dollari.

Questo declino ha inferto un duro colpo alle sue prospettive a breve termine e ha innescato la fase di consolidamento in cui si trova ancora oggi.

Gli analisti stanno ora notando che questo ha portato BTC a stabilire un ampio range di trading tra gli 11.200 e i 12.200 dollari.

Un trader sta notando che quale di questi livelli si rompe per primo offrirà una visione significativa del macro trend del crypto.

BITCOIN FATICA A SALIRE PIÙ IN ALTO MENTRE GLI ANALISTI GIRANO IN CORTOCIRCUITO

Al momento della scrittura, Bitcoin è in calo di poco più del 2% al suo attuale prezzo di 11.650 dollari.

Questo è all’incirca il prezzo al quale è stato scambiato nelle ultime due settimane – lottando per ottenere uno slancio chiaro mentre aleggia in una regione di 11.000 dollari.

È importante notare che BTC sta attualmente facendo trading ad un livello che è stato stabilito come supporto in diverse occasioni nel corso della scorsa settimana.

Un calo qui sotto potrebbe portare ad un ritiro più profondo.

Se Bitcoin riesce a risalire più in alto e a contrastare questa tendenza al ribasso, un analista sta osservando che sta cercando di ridurre la regione a 12.000 dollari con un obiettivo di circa 10.000 dollari.

„Se 12,2k – 12,3k arriva – potrebbe essere il primo corto che prendo questo mese come uno swing play fino a 10“, ha detto.

ECCO IL MACRO TRADING RANGE CHE DETERMINERÀ IL FUTURO DI BTC

Mentre parlava di dove il Bitcoin potrebbe avere la prossima tendenza, un importante trader ha spiegato che sta osservando per vedere come reagisce ai confini superiore e inferiore di un range di nuova formazione.

Questo intervallo è compreso tra 11.200 e 12.200 dollari.

„Bitcoin è ancora attivo in un range dall’inizio di agosto, un break di 11,2k o 12,2k sarà un breakout abbastanza ovviamente lungo o corto con rischio definito. Generalmente non piace prendere posizioni nel mezzo del range, dato che gli stoppini sono così frequenti ora“.

Poiché BTC ha già affrontato un rifiuto al limite superiore di questo intervallo di trading, potrebbe presto testare 11.200 dollari.

JPMorgan: Jongeren kopen Bitcoin, Ouderen investeren in goud

JPMorgan onderzoek heeft geconcludeerd dat oudere generaties meer goud hebben verzameld tijdens de COVID-19 pandemie, terwijl millennials zich tot Bitcoin hebben gewend.

De financiële crisis als gevolg van de COVID-19 pandemie heeft de verschillende beleggingsaanpak die door verschillende leeftijdsgroepen is geïnitieerd, in de schijnwerpers gezet. Volgens een nieuwe JPMorgan-analyse hebben oudere generaties zich gewend tot meer traditionele activa zoals goud en obligaties, terwijl jongere mensen voor Bitcoin zijn gegaan.

Oud voor goud, jong voor Crypto

Bloomberg haalde het laatste JPMorgan-onderzoek aan dat zich richtte op het gedrag van retailbeleggers tijdens en na de COVID-19-crisis. Het team van strategen onder leiding van Nikolaos Panigirtzoglou concludeerde dat babyboomers (geboren tussen 1946 en 1960) hebben besloten om geen aandelen meer te houden, met name in de technologiesector.

In plaats daarvan richtten zij zich op het opbouwen van meer traditioneel als „veilig“ beschouwde en minder volatiele activa zoals goud en staatsobligaties. „De oudere cohorten bleven hun overtollige liquiditeiten inzetten in obligatiefondsen, waarvan de aankoop zowel in juni als in juli sterk bleef“, aldus de studie.

Daarentegen, en het is misschien niet verrassend, hebben jongere generaties meer fondsen toegewezen aan risicovollere activa – zoals aandelen en cryptocurrency’s – met name Bitcoin. Uiteindelijk hebben de analisten geschetst dat beide generaties een ernstige divergentie in hun voorkeuren laten zien en concludeerden dat „de oudere cohorten de voorkeur geven aan goud, terwijl de jongere cohorten de voorkeur geven aan Bitcoin“.

Interessant is dat de conclusie van JPMorgan perfect samenvalt met de mening van Robert Kiyosaki. Terwijl hij zei dat goud, zilver en Bitcoin mensen rijker en slimmer kunnen maken, beweerde de auteur van Rich Dad Poor Dad dat de edele metalen voor de ouderen zijn, terwijl Bitcoin voor de jongeren is.

YTD Asset Performances

Terwijl de verschillende activaklassen worden becommentarieerd, is het misschien logisch om hun prestaties in 2020 en vooral na de COVID-19-pandemie te vergelijken.

De populairste beursindex – de S&P 500 – begon het jaar met een stijging en markeerde een hoogtepunt in februari. De pandemie veroorzaakte echter enorme verstoringen en bracht het in een paar weken tijd met bijna 40% terug. Sindsdien heeft de S&P zich hersteld en staat hij licht in de groene YTD – met 2,6%.

Zoals hierboven vermeld, wordt goud doorgaans beschouwd als een safe-haven-activum dat het best presteert tijdens een financiële crisis. De laatste crisis van dit type in 2008 is een goed voorbeeld, aangezien het edelmetaal in de jaren daarna een piek vertoonde. Dit keer had het goud geen jaren nodig om in waarde te stijgen. Het edelmetaal is, ondanks de daling medio maart, al 34% hoger dan YTD. Gisteren nog markeerde het een nieuwe recordhoogte na het overschrijden van $2.000/oz.

En dan is er nog Bitcoin. De cryptocurrency ging 2020 in met ongeveer $7.200, blonk uit tijdens de eerste paar maanden, maar viel midden maart tergend genoeg tot $4.000. Sindsdien is BTC echter op de been en handelt op het moment van dit schrijven met ongeveer $11.600. Op jaarbasis betekent dit een stijging van 61,5%, waardoor het de best presterende troef is in 2020 – net als in het vorige decennium.

Her er hva den største sjakkspilleren gjennom tidene tenker om Bitcoin

Ved utallige anledninger har mange mennesker utenfor cryptocurrency-samfunnet satt ord på Bitcoin . Noen er investorer som kan ha vært i den andre enden av tradisjonell finans, men ved færre anledninger, sier en verdensberømt sjakkspiller ikke bare et ord eller to om cryptocurrencies, han setter seg ned og snakker omfattende om viktigheten av å krysse cryptocurrencies med menneskerettigheter og frihet som cryptocururrency gir mennesker over hele verden, som etter hans mening langt oppveier fallgruvene.

Dette var hva som skjedde da en Forbes-bidragsyter intervjuet Garry Kasparov, som tilsynelatende er en ivrig Bitcoiner.

Sjakkspilleren har mange titler på navnet sitt, men en kort historie fra Wikipedia hjelper til med å dekke dette

Som sitert fra Wikipedia, “Garry Kimovich Kasparov er en russisk sjakk-stormester, tidligere verdenssjakkmester, forfatter og politisk aktivist, som mange anser for å være den største sjakkspilleren gjennom tidene. Fra 1986 til han gikk av i 2005, ble Kasparov rangert som verdens nummer 1 i 225 av 228 måneder og 255 måneder totalt for sin karriere. ”

Sjakklegenden som for tiden tjener som Avasts sikkerhetsambassadør og styreleder i flere menneskerettighetsorganisasjoner snakket med Forbes Roger Huang stort sett om behovet for fornyelse av global demokratisk frihet og viktigheten av at kommende teknologier er i forkant av denne bevegelsen.

Det var her han snakket om krysset kryptokurser og menneskerettigheter

Kasparov forklarte at cryptocururrency ikke er i seg selv dårlig eller god. I stedet kan de våpen til forskjellige formål. I hendene på feil person kan de forårsake skade, men når de brukes på riktig måte, er fordelene uendelige. Fortsatt sa han at frykten for potensielle ulemper ved Cryptocururrency er „overvurdert“.

Ulempene derimot, „åpner for mer personlig kontroll for enkeltpersoner i en tid der flere og flere av elementene i livene våre blir kontrollert enten av staten, selskaper eller utenfor partier som på en eller annen måte kan ha en hemmelig agenda“ , sa Kasparov. På en mer personlig note, tror sjakk-stormesteren at Bitcoin som en desentralisert teknologi rett og slett er en naturlig respons for publikum, som har mistet kontrollen over sentraliserte institusjoner. I hovedsak mener han cryptocururrency kan bidra til å gjenopprette kontrollen tilbake til massene.

Kasparov er veldig stor på regulering. For at staten skal fungere i sin fulle grad, innrømmer Kasparov at brudd på personvern ikke kan elimineres fullt ut, men han antyder at ideelle reguleringslover kan skape en gevinst for begge parter. Han henvendte seg også til staten og dens makt til å utstede penger etter ønske, og sa at ting har kommet ut av kontroll (tenk inflasjon) og at investorene har stort behov for en alternativ metode for å bevare formuen mot den skade inflasjonen har forårsaket. Igjen presenterte han Bitcoin som den viktigste løsningen.

Polnische Finanzaufsicht erwägt Krypto-Verordnung

Polnische Finanzaufsicht erwägt Krypto-Verordnung

Polnische Finanzaufsichtsbehörde (KNF), überlegt nun, ob Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen in der Nation reguliert werden sollen. Die Regulierungsbehörde sucht nach Formeln für ein einheitliches Kryptoregulierungssystem, das kryptoverbundene Unternehmen regeln soll, und bittet nun um Feedback von Finanzinstitutionen und anderen Interessenvertretern im Bereich der Kryptographie bei Crypto Trader, wie aus Berichten vom 24. Juli 2020 hervorgeht.

Polnische Aufsichtsbehörde betrachtet Bitcoin

Während die polnische Finanzaufsichtsbehörde (KNF) inzwischen klargestellt hat, dass der Handel mit Bitmünzen und anderen Krypto-Währungen im Land legal ist, muss die Finanzaufsichtsbehörde noch klare Regeln für die Krypto-Marktteilnehmer im Land aufstellen.

Diese Situation könnte sich jedoch ändern, sobald der KNF erwägt, ob die polnische Kryptoindustrie reguliert werden soll, da andere Regulierungsbehörden und Zentralbanken digitale Währungen jetzt ernster nehmen.

Aus Quellen, die der Angelegenheit nahe stehen, hat der KNF ein Projekt mit dem Titel „Positionen der polnischen Finanzaufsichtsbehörde bezüglich der Ausgabe und des Handels mit Krypto-Assets“ (übersetzt) vorgestellt.

Das Projekt, das bis Ende Juli 2020 abgeschlossen sein soll, kommt mit einem Dokumentenentwurf, der die grundlegenden Konzepte in Bezug auf Kryptowährungen definiert und hypothetische Beispiele für Krypto-Anwendungsfälle und deren Klassifizierung nach polnischem Recht skizziert.
KNF bittet um Feedback

Wichtig ist, dass der KNF deutlich gemacht hat, dass er einen Rechtsrahmen formulieren will, der einen „einheitlichen Ansatz für die regulatorischen Engpässe schafft, die Firmen plagen, die daran interessiert sind, kryptorelevante Dienstleistungen anzubieten, einschließlich der Ausgabe und des Handels von Kryptoassets“.

Nun bittet der KNF Finanzinstitutionen und andere Beteiligte aus dem Kryptobereich um Feedback zum vorgeschlagenen Rechtsrahmen.

Es ist erwähnenswert, dass die polnischen Regulierungsbehörden erstmals 2018 versuchten, die Kontrolle über das Krypto-Ökosystem des Landes zu erlangen, indem sie versuchten, Einkommenssteuern auf Kryptogeschäfte zu erheben. Dieser Versuch gelang jedoch nicht, da Bitcoin-Händler bei Crypto Trader in der Region ernsthafte Proteste dagegen orchestrierten.

Im Februar 2018 tauchten Berichte auf, dass die Polnische Nationalbank eine geheime Krypto-Verleumdungskampagne auf YouTube und anderen Social-Media-Plattformen durchgeführt hatte, um die Einwohner vom Kauf von Bitmünzen (BTC) abzuhalten.

Wie im Juli 2019 berichtete, schloss Bitmarket, Polens zweitgrößte Kryptogeld-Börse, plötzlich die Operationen unter Berufung auf mangelnde Liquidität.

Es bleibt abzuwarten, ob der neue Rechtsrahmen das Wachstum der polnischen Kryptowirtschaft fördern und Angst, Unsicherheit und Zweifel aus den Herzen der Krypto-Enthusiasten in der Region beseitigen wird.

Legendarny astronauta dostał swój pierwszy bitcoins prosto z kosmosu.

Chris Hadfield sapce Bitcoin
Słynny kanadyjski astronauta i fan technologii blockchain Chris Hadfield stał się właścicielem pierwszych bitcoinsów w swoim życiu, symbolicznie odbierając je z satelity kosmicznego znajdującego się 35.000 km od Ziemi.

Powiązany:
Sprzęt Blockchain jest teraz na Międzynarodowej Stacji Kosmicznej
Wydarzenie to było transmitowane podczas Asia Blockchain Summit 2020, który odbył się w ubiegłym tygodniu. Transakcja BTC za 100 USD została przeprowadzona przez Dyrektora Generalnego Pixelmatic i Dyrektora ds. Rozwoju Strategicznego w Blockstream Samson Mow.

Mow korzystał z usługi Blockstream Satellite do wysyłania bitcoins. Zazwyczaj transakcje przeprowadzane z jego pomocą są najpierw wysyłane do mempool, co pozwala użytkownikom na synchronizację z siecią Bitcoinów nawet w przypadku braku Internetu.

Jednak w tym przypadku usługa została stworzona w taki sposób, aby przeprowadzić transakcję wyłącznie z przestrzeni kosmicznej z węzła komunikacyjnego transmitującego do trzech satelitów Blockstream na orbicie geosynchronicznej (Telstar 11N, Galaxy 18, Eutelsat 113).

1xBit’s Monthly Tournament. 1.5 Fundusz nagród BTC! Zagraj teraz! Poznaj mapę, wypełnij codzienne zadania. Zdobądź punkty i bądź na szczycie tabeli liderów! Wygraj Dużo: 0.5 BTC!
Sygnał został wysłany do użytkowników na kilku kontynentach, którzy przekazali transakcję do Bitcoin Billionaire blockchainu przez naziemny Internet. Początkowo wpis pojawił się w eksploratorze bloków, a dopiero potem Bitcoiny trafiły do portfela Chrisa Hadfielda.

Astronauta nie mógł „powstrzymać“ swoich emocji, nazywając to zdarzenie „magią“.

Emerytowany pułkownik kanadyjskich sił powietrznych i były dowódca ISS Hadfield trzy razy odwiedził kosmos w 1995, 2001 i 2013 roku. Był znany na całym świecie z występu na ISS z hitem „kosmicznego“ David’a Bowie’ego Space Oddity.

Der Mensch sah die Zukunft dieser 10.000 BTC

Bitcoin-Pizza-Tag: Der Mensch sah die Zukunft dieser 10.000 BTC und hat sie trotzdem 8 Mal gesehen?

Nur 11 Tage nach der gestrigen Halbierung von Bitcoin [BTC] feierten Krypto-Enthusiasten und Teams eine ikonische Geschichte eines ihrer ersten Einzelhandelsgeschäfte mit dem Essen von Pizza. Es war der Tag (22. Mai 2010), an dem ein früher Bitcoin-Minenarbeiter, Laszlo Hanyecz, 10.000 BTC ausgab, um zwei Pizzen in einem Papa John’s-Outlet zu kaufen.

Benutzers bei Bitcoin Future

Zu aktuellen Preisen beläuft sie sich auf über 90 Millionen Dollar. Für viele klingt das nach Dummheit, aber könnte dies auch ein Akt der Frustration oder des Unglaubens eines frühen Benutzers bei Bitcoin Future sein? Laut diesem Bericht von Nic Carter, Partner bei Castle Island Ventures und Mitbegründer von Coinmetrics, könnte es aber auch ein Akt der Opferbereitschaft für eine angemessene Verteilung von Bitcoins gewesen sein. Darüber hinaus war Laszlo kein naiver Kunde, sondern einer der führenden Bergleute jener Zeit, der es hätte tun können, um Satoshi Nakamoto zu beeindrucken.

Satoshis Brief an Laszlo

Ein Auszug aus dem Brief von Satoshi Nakamoto an Laszlo Hanyecz und der Zeitpunkt der Transaktion weisen auf die wahre Motivation hinter dem Kauf hin. Nach dem Brief von Satoshi,

Zu dieser Zeit war Bitcoin erst 17 Monate alt und gewann unter den Technikbegeisterten ohne jeglichen Markt an Bedeutung. Es war ein wenig mehr als ein Traum, und eine Bitcoin abzubauen war sogar noch einfacher, wenn man nur seinen Computer benutzte. Hanyecz war jedoch kein gewöhnlicher Bergmann, er war einer der ersten Menschen, die mehrere GPU-Einheiten einsetzten, um die Leistung und Effizienz bei Bitcoin Future zu steigern. Das ärgerte Satoshi, da es die natürliche Verteilung verbot, er wusste um die Einschränkungen, denen das Netzwerk ausgesetzt sein könnte, wenn nur wenige Teilnehmer belohnt werden.

bemerkt Carter,

Ich spekuliere, aber es ist durchaus möglich, dass ein schuldbeladener Laszlo beschloss, einige seiner GPU-verminten BTC durch eine Reihe von Pizza-Transaktionen auszuspucken (es wird angenommen, dass er dies 8 Mal getan hat).

Laut Carter stimmt der Zeitpunkt des Kaufs zudem auch mit dem möglichen Boom des GPU-Bergbaus überein.

Schwierigkeitsspitze bei Bitmünzen

Heute mag es wie ein dummer Fehler erscheinen, der ihn Millionen gekostet hat. Es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er wusste, was er tat und wahrscheinlich weit mehr als nur 10.000 Bitcoins hatte.

Die Suche nach „Bitcoin Halving“ steigt an und übertrifft den Höchststand vom Juni 2016, wenn der 14-tägige Krypto-Countdown beginnt

Die weltweite Suche bei Google nach dem Begriff „Bitcoin-Halbierung“ ist auf dem höchsten Stand in der Geschichte und übertrifft die Suche nach dem Begriff, der zuletzt im Juli 2016 seinen Höhepunkt erreicht hat.

Die Halbierung der Bitcoin-Blockbelohnung ist nun in 14 Tagen fällig

Die Reduzierung der Anzahl der BTC-Miner, die für die Lösung komplexer Rechenprobleme zur Stromversorgung und diese online Sicherung von Netzwerktransaktionen belohnt werden, um die Hälfte.

Dies ist das dritte Halbierungsereignis von Bitcoin. Das erste Ereignis ereignete sich am 28. November 2012 und reduzierte die Bergbauprämien auf 25 BTC. Die zweite Halbierung am 9. Juli 2016 reduzierte den Abbau der Belohnung pro Block auf 12,5 BTC. 2020: Mit der bevorstehenden Halbierung mit dem voraussichtlichen 12. Mai wird die Blockbelohnung für Bergleute auf 6,25 BTC fallen.

Google Trends zeigt, dass die Suchanfragen seit ihrem Allzeithoch im Juli 2016, als Bitcoin um die 665 USD gehandelt wurde, um 37% gestiegen sind. Europa ist mit den meisten Suchanfragen nach „Bitcoin-Halbierung“ führend, wobei die Niederlande, Österreich, Slowenien und die Schweiz die vier größten Regionen bilden. „Bitcoin 2020 halbieren“ ist auch ein Breakout-Suchbegriff.

Der volatile Vermögenswert ist dramatisch gewachsen und verfügt nun über eine Marktkapitalisierung von über 140 Milliarden US-Dollar. Die neue Halbierung zieht nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich, weil das Bitcoin-Netzwerk gewachsen ist und sowohl institutionelle als auch Privatanleger anzieht, sondern weil diese Halbierung mit einer beispiellosen quantitativen Lockerung (QE) durch Zentralbanken zusammenfällt, die versuchen, die lähmenden Auswirkungen der EU zu mildern globale Pandemie.

Laut der Johns Hopkins University hat die Geldschöpfung eine Ära der Dämmerungszone erreicht, in der Billionen von Dollar und andere lokale Währungen über Nacht auftauchen, um dies zu verhindern, da die Regierungen nach dem Ausbruch des Coronavirus, bei dem weltweit über 200.000 Menschen ums Leben kamen, angeschlagene Volkswirtschaften stützen Märkte davor, weiter zusammenzubrechen, Unternehmen, die Insolvenz anmelden, und lokale Geschäfte, ihre Türen für immer zu schließen.

Die Non-Stop-Druckmaschine beleuchtet Bitcoin als alternatives Finanzsystem, das durch ein begrenztes Angebot von 21 Millionen Einheiten gestützt wird, die nicht angepasst oder manipuliert werden können.

Crypto Trader und die Kryptomarktkapitalisierung

Edward Yardeni, Leiter von Yardeni Research, erklärt gegenüber CNBCs Trading Nation, dass die Märkte ihren Tiefpunkt erreicht haben, sobald die Federal Reserve mit ihrer Rettungsaktion eingegriffen hat.

„Am 23. März haben wir genau am selben Tag ein Tief erreicht, an dem die Federal Reserve das eingeführt hat, was ich ‚QE4ever‘ nenne. Die Fed kündigte an, auf absehbare Zeit Anleihen zu kaufen. Sie haben kein Enddatum angegeben. Sie haben dem keine Grenzen gesetzt. “

Die Auswirkungen einer fortwährenden quantitativen Lockerung werden sich im Laufe der Zeit bemerkbar machen, wenn die Weltwirtschaft um ein Comeback kämpft, indem sie ihre normalen Geschäftsaktivitäten wieder aufnimmt. Da die Sperren noch in vollem Gange sind und die Möglichkeit einer Erholung in V-Form weitgehend unbekannt ist, wird erwartet, dass die Arbeitslosigkeit mehr Gelddruck auslöst, um eine katastrophale Depression abzuwehren.

Die bevorstehende Halbierung von Bitcoin, die als „quantitative Härtung“ bezeichnet wird, steht in starkem Kontrast zur QE. Sagt eToro-Marktanalyst Simon Peters

„[QE] pumpt effektiv Milliarden von Dollar in den Markt, so dass einige Anleger möglicherweise befürchten, dass der Dollar seinen Wert verliert, und wieder in Bitcoin investieren, um sich gegen die Inflation abzusichern. Kryptoassets wurden in ähnlicher Weise in anderen von Hyperinflation betroffenen Volkswirtschaften wie Venezuela und Argentinien eingesetzt.

Da die Menge an neuem Bitcoin, die auf den Markt kommt, mit der Zeit abnimmt, handelt es sich im Vergleich zu einer Fiat-Währung wie dem US-Dollar um einen deflationären Vermögenswert. Theoretisch sollte der Wert pro Bitcoin mit der Zeit steigen. “

Trotz der Halbierung prognostiziert der Kryptoanalytiker Tone Vays jedoch, dass Bitcoin nach dem Ereignis vom 12. Mai eine Obergrenze zwischen 8.500 und 9.000 US-Dollar erreichen könnte, da die Leute zugunsten eines riskanten Krypto-Assets an Bargeld festhalten und darauf warten, dass die Wirtschaft einen klaren Weg in Richtung a zeigt anhaltende Erholung.

Wie Asien die Kryptogeldindustrie im Jahr 2020 dominieren wird

Mit klareren Vorschriften und einem Wettlauf zwischen den Zentralbanken bei der Entwicklung digitaler Währungen ist Asien führend in der Kryptogeldindustrie. Dieser Trend wird sich im Jahr 2020 fortsetzen, da die westlichen Länder durch ihre eigene Bürokratie ins Stocken geraten.

Crypto Trader und die Kryptomarktkapitalisierung

Die Kryptowährungsindustrie ist kaum ein Jahrzehnt alt, aber sie hat einen langen Weg zurückgelegt, seit Computer-Nerds Bitcoin auf Spielplattformen als auch auf Crypto Trader in ihren Werkstätten abbauten. Heutzutage wetteifern die Nationen des Ostens darum, Kryptowährung und Blockchain-Hubs zu werden, während die USA in der realen Gefahr sind, auf der Strecke zu bleiben.

Branchenführer bei der Kryptowährung in Asien

Eine Reihe von führenden Persönlichkeiten der Blockkettenindustrie haben sich in Asien zu Wort gemeldet. Zukunftsorientierte Länder wie Singapur haben sich als erste Wahl für Fintech-Firmen herauskristallisiert, um den fragmentierten südostasiatischen Markt mit rund 600 Millionen Menschen zu erschließen.

Am 28. Januar wird der Payment Services Act in Kraft treten, der als das bisher weltweit umfassendste Regelwerk für Kryptowährungs- und Blockchain-Geschäfte bezeichnet wird. Es wird die Stellung des Inselstaates als echtes Industriezentrum festigen und die Türen für weitere Investitionen und Innovationen öffnen.

Liu Tianwei, CEO von Xfers, erklärte, dass das Jahr 2020 den Beginn der Reifung von Krypto-Assets als Anlageklasse markiert. Klare regulatorische Rahmenbedingungen in der ASEAN-Region werden auch weiterhin Blockketten-Innovation und -Entwicklung anziehen.

Die chinesische Regierung, die Blockchain auf allen Ebenen vorantreibt, wird auch den technologischen Fortschritt in ganz Asien fördern, so CoinGecko-Mitbegründer Bobby Ong.

Etherscan-Gründer Matthew Tan sieht eine große Zukunft für die dezentrale Finanzierung in der Region, fügt er hinzu;

„Die DeFi-Trends werden sich bis weit in das Jahr hinein fortsetzen, die Multi-Chain-Plattformen werden mehr Aktivität erleben und die Halbierung der BTC in diesem Jahr wird mehr Volatilität und Bleipreisschwankungen mit sich bringen“.

BitGo-CTO Ben Chan erwähnte, dass vor dem Hintergrund der globalen Unsicherheit die Regierungen mit digitalen Währungen der Zentralbanken (CBDCs) in den Raum eintreten werden.

Asiatische Zentralbanken Straßen im Vorfeld

China ist bereits führend in diesem Rennen und mit fünf Jahren Forschung und Entwicklung bereits unter seinem digitalen Gürtel, wird es wahrscheinlich die erste Nation sein, die einen CBDC startet.

Am 1. Januar trat ein neues Gesetz zur Regelung des kryptografischen Passwortmanagements in Kraft, das Chinas Cyber-Schwachstellen landesweit reduzieren soll.

Berichten zufolge ebnet das neue Gesetz den Weg für die Einführung der Kryptowährung Yuan. In einer offiziellen Mitteilung auch von Crypto Trader der vergangenen Woche wurde berichtet, dass die People’s Bank of China mit der Entwicklung ihrer staatlich gestützten Kryptowährung „reibungslos“ vorankommt.

China ist nicht allein, die Zentralbanken in Japan und Südkorea haben auch Voruntersuchungen zu ihren jeweiligen CBDCs veröffentlicht.

Unterdessen geht es im Westen im Schneckentempo voran, da die US-Regulierungsbehörden ihre Einstufung immer noch zögerlich vornehmen. Die eindeutigen Marktführer der Branche befinden sich derzeit alle in Asien, und dieser Trend wird sich in diesem Jahr und darüber hinaus fortsetzen.